Logo rad-net ROSE Team Logo UCI Europe Tour

Lampater Deutscher Meister im Omnium

Nachricht vom 17.12.2017

Leif Lampater auf dem entscheidenden Rundengewinn. Foto: Arne Mill

Leif Lampater vom rad-net ROSE Team ist neuer Deutscher Meister im Omnium. Auf der Radrennbahn in Frankfurt an der Oder holte er sich den Titel vor Maximilian Beyer (Maloja Pushbikers) und Roger Kluge (Orica-Scott).

Die Rennen der Männer waren sehr spannend und hart umkämpft. Vor dem abschließenden Punktefahren lag Lampater bereits an der Spitze des Gesamtklassements, nachdem er Sechster im Scratch, Erster in den Temporunden und Vierter im Ausscheidungsfahren geworden war. Mit 104 Zählern trennten ihn aber nur zwei Punkte von Maximilian Beyer. «Ich wusste, dass ich mit dem knappen Abstand zu Max nicht auf die Sprints setzen konnte, da er der schnellste im Feld war. Deswegen mussten wir alles auf eine Gruppe setzen, um eine Runde herauszuholen», erklärte Lampater.

Mit dem Gewinn des dritten Wertungssprints hatte sich Beyer an die Spitze des Klassements gesetzt, doch kurz darauf gelang es Lampater mit drei weiteren Rennfahrern – darunter der spätere Dritte Roger Kluge – dem Feld zu entkommen und schließlich auch einen Rundengewinn herauszuholen. «Es gab einige Attacken, die wieder zugefahren wurde, aber schließlich stand die Gruppe und lief gut zusammen», so Lampater. Damit übernahm der 34-Jährige wieder den ersten Platz. Im weiteren Verlauf verteidigte Leif Lampater seine Führung und gewann schließlich mit 140 Punkten. Beyer kam auf 128 Punkte, Kluge hatte 121 Zähler gesammelt.

«Ich freue mich sehr über den DM-Titel. Gewinnen ist immer schön. Um zu gewinnen, muss man der stärkste sein, aber ein bisschen Glück und Taktik gehört auch dazu. Nachdem die Weltcups für mich nicht ganz so gelaufen waren, wie erhofft, ist das ein schöner Erfolg», sagte Leif Lampater.

Das gute Abschneiden des rad-net ROSE Teams rundeten Kersten Thiele mit dem fünften Platz, Theo Reinhardt auf Rang acht und Konrad Geßner als Neunter ab. Bei den Junioren gewann Juri Hollmann, der im kommenden Jahr für das rad-net ROSE Team fahren wird, die Goldmedaille.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theo Reinhardt gewinnt mit Kenny de Ketele 54. Bremer Sixdays

17.01.2018 | Theo Reinhardt vom Team Heizomat rad-net und Kenny de Ketele sind die Sieger des 54. Bremer Sechstagerennens. In der Finaljagd konnte die belgisch-deutsche Paarung die Spitze zurückerobern und verwiesen Achim Burkart und Yoeri Havik sowie Christian Grasmann und Jesper Mørkøv auf die Plätze zwei und drei.

Lesen Sie weiter »

Frohe Weihnachten!

23.12.2017 | Die Teamleitung und die Sportler des rad-net-ROSE Teams wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr sowie beste Gesundheit; verbunden mit einen herzlichen Dankeschön an Sponsoren, Förderer, Journalisten und Fans für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung in der zurückliegenden Saison 2017. Danke!

Lesen Sie weiter »

Team Heizomat und rad-net bündeln ihre Kräfte

20.12.2017 | Aus zwei wird eins: Die beiden deutschen Continental-Teams rad-net ROSE und Heizomat bündeln ihre Kräfte. Unter dem Namen Heizomat rad-net werden sie ab der Saison 2018 gemeinsame Wege gehen.

Lesen Sie weiter »

Aktuelle Bilder

Zur Galerie »

Unsere Partner




Presseverteiler

Bleiben Sie aktuell und erhalten Sie alle Nachrichten vom Team über unseren Presseverteiler:
Hier eintragen »

Kontakt

Bei Fragen rund um das rad-net ROSE Team wenden Sie sich gerne an:

rad-net.sports GmbH
Bonsmannstr. 36
58099 Hagen

Tel.: 02331 - 73 96 550
Fax.: 02331 - 96 31 83
info [at] rad-net-sports.de


Impressum