Logo rad-net ROSE Team Logo UCI Europe Tour

Theo Reinhardt gewinnt mit Kenny de Ketele 54. Bremer Sixdays

Nachricht vom 17.01.2018

Kenny de Ketele und Theo Reinhardt (Mitte) sind die Sieger des Bremer Sechstagerennens. Foto: ESN/Arne Mill

Theo Reinhardt vom Team Heizomat rad-net und Kenny de Ketele sind die Sieger des 54. Bremer Sechstagerennens. In der Finaljagd konnte die belgisch-deutsche Paarung die Spitze zurückerobern und verwiesen Achim Burkart und Yoeri Havik sowie Christian Grasmann und Jesper Mørkøv auf die Plätze zwei und drei.

Die kleine Jagd brachte am Schlusstag noch keine Vorentscheidung. Da waren es zunächst Morgan Kneisky und Leigh Howard, die sich an die Spitze des Klassements fuhren und von dort Burkart/Havik verdrängten. So gingen fünf Teams gingen in der Nullrunde ins letzte Rennen. Entsprechend groß war der Kampf ums Klassement, immer wieder gab es Angriffe und Rundengewinne aus dem Feld. Schließlich schafften Reinhardt/De Ketele einen alleinigen Rundengewinn und waren damit die einzige Mannschaft mit einer Runde Vorsprung, die ihnen nicht nur den Sieg in der Jagd, sondern auch den Gesamterfolg einbrachte.

Für Theo Reinhardt ist es der erste Gewinn eines Sechstagerennens. Der 27-Jährige Berliner zeigte sich sichtlich erleichtert: «Es ist ein super Gefühl vor einer so tollen Kulisse und einzigartigen Atmosphäre zu gewinnen», sagte Reinhardt, der am dritten Tag mit De Ketele schon einmal die Führung übernommen hatte, sie aber bereits einen Tag später wieder an Kneisky/Howard abgeben musste.

Neben Theo Reinhardt waren auch mit Leif Lampater (mit Moreno de Pauw (Belgien)), Maximilian Beyer (mit Andreas Graf (Österreich)) und Lucas Liß (mit Tristan Marguet (Schweiz)) drei weitere Rennfahrer des Teams Heizomat rad-net in Bremen am Start. Für Lampater und Liß lief es jedoch nicht optimal. Beide mussten am zweiten Tag neutralisiert werden. Lampater litt an Magen-Darm-Beschwerden und Liß an den Folgen seines schweren Sturzes vor der Omnium-DM, bei dem er sich einen Riss in der Lunge zuzog. Sie beendeten das Rennen auf den Plätzen sechs, sieben und zehn.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Frohe Weihnachten!

23.12.2017 | Die Teamleitung und die Sportler des rad-net-ROSE Teams wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr sowie beste Gesundheit; verbunden mit einen herzlichen Dankeschön an Sponsoren, Förderer, Journalisten und Fans für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung in der zurückliegenden Saison 2017. Danke!

Lesen Sie weiter »

Team Heizomat und rad-net bündeln ihre Kräfte

20.12.2017 | Aus zwei wird eins: Die beiden deutschen Continental-Teams rad-net ROSE und Heizomat bündeln ihre Kräfte. Unter dem Namen Heizomat rad-net werden sie ab der Saison 2018 gemeinsame Wege gehen.

Lesen Sie weiter »

Lampater Deutscher Meister im Omnium

17.12.2017 | Leif Lampater vom rad-net ROSE Team ist neuer Deutscher Meister im Omnium. Auf der Radrennbahn in Frankfurt an der Oder holte er sich den Titel vor Maximilian Beyer (Maloja Pushbikers) und Roger Kluge (Orica-Scott).

Lesen Sie weiter »

Aktuelle Bilder

Zur Galerie »

Unsere Partner




Presseverteiler

Bleiben Sie aktuell und erhalten Sie alle Nachrichten vom Team über unseren Presseverteiler:
Hier eintragen »

Kontakt

Bei Fragen rund um das rad-net ROSE Team wenden Sie sich gerne an:

rad-net.sports GmbH
Bonsmannstr. 36
58099 Hagen

Tel.: 02331 - 73 96 550
Fax.: 02331 - 96 31 83
info [at] rad-net-sports.de


Impressum