Loading...
15
07
2022
Anadia

Bahn-EM U23: rad-net ROSE-Doppelsieg in der Einerverfolgung

Nicolas Heinrich (li.) und Tobias Buck-Gramcko feierten einen EM-Doppelsieg in der Einerverfolgung. Foto: rad-net ROSE Team

Die beiden rad-net ROSE-Fahrer Nicolas Heinrich und Tobias Buck-Gramcko haben bei den Bahn-Europameisterschaften der U23-Klasse im portugiesischen Anadia einen Doppelsieg in der Einerverfolgung gefeiert. Während Heinrich sich den EM-Titel schnappte, fuhr Buck-Gramcko zu Silber.

In der Qualifikation hatte Titelverteidiger Buck-Gramcko mit einer Fahrzeit von 4:13,662 Minuten noch ganz knapp die Nase vorn, allerdings versprach der geringe Abstand von weniger als zwei Zehntelsekunden auf Heinrich, der 4:13,830 Minuten benötigte, bereits ein spannendes Finale.

Und so kam es auch: Buck-Gramcko ging die 4000 Meter schnell an und hatte schon über eine Sekunde Vorsprung auf Heinrich. Doch der konnte auf den letzten anderthalb Kilometern noch einmal richtig Gas geben, machte schnell Boden gut und gewann am Ende in 4:13,524 Minuten mit 1,260 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen. «Ich wusste nicht so richtig, wie ich unterwegs war und habe in den letzten sechs Runden alles gegeben was noch im Tank war», freute sich der Zwickauer über seinen EM-Titel. Auch Buck-Gramcko war zufrieden: «Gegen Nico kann man schon mal verlieren. Ich freue mich über die Medaille.»

«Der Doppelsieg stimmt uns auch zuversichtlich für den Vierer am Freitag. Wir sind alle in guter Form und werden unser Bestes geben.» Die Qualifikationsläufe zur Mannschaftsverfolgung der Männer U23 finden heute ab etwa 14:15 Uhr deutscher Zeit statt. Die Medaillenvergabe ist für den morgigen Samstag terminiert.