Loading...
22
03
2021
Leonding

Benz Zweiter zum Auftakt der österreichischen Rad-Liga

Pirmin Benz (vorne) spurtete in Leonding auf Rang zwei. Foto: Caro Hajek

rad-net ROSE-Fahrer Pirmin Benz hat beim Auftakt der österreichischen Rad-Liga in Leonding einen starken zweiten Platz belegt. Nach 119,8 Kilometern bei nassen Bedingungen mit Schneeregen musste der 20-Jährige nur Ausreißer Moran Vermeulen (Felbermayr-Simplon Wels) den Vortritt lassen.

Die Rennfahrer des rad-net ROSE Teams zeigten ein starkes Rennen, insbesondere aber Benz und Jakob Geßner, die den Sprung in eine zehnköpfige Spitzengruppe schafften, die sich an der ersten Bergwertung gebildet hatte. «Die Gruppe lief am Anfang recht, alle sind mitgefahren. Zum Schluss hin wurde aber immer weniger geführt», beschrieb Benz. So wurde die Gruppe eine Runde vor Rennende eingeholt und es wurde erneut attackiert. «Ich habe mich eigentlich ganz gut gefühlt und bin immer mit vorne sowie auf die Berg- und Sprintwertungen gefahren», sagte Benz. Dadurch setzte sich eine neue vierköpfige Spitzengruppe mit Benz vom Feld ab.

Am letzten Anstieg, rund vier Kilometer vor dem Ziel, fiel die Gruppe jedoch auseinander. «Da konnte ich in dem Moment einfach nicht mitfahren. Auf der Abfahrt bin ich aber wieder herangerollt», so Benz, der als exzellenter Abfahrer bekannt ist. Da war allerdings Vermeulen schon davongefahren. «Im Sprint habe ich einen guten Moment erwischt, sodass es noch für den zweiten Platz gereicht hat.» Benz verwies Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang) auf Platz drei.

Pirmin Benz war damit bester U23-Fahrer und gewann obendrein die Wertung des aktivsten Fahrers. Das gute Ergebnis des rad-net ROSE Teams rundeten Jakob Geßner auf Rang acht, Henri Uhlig als Zwölfter und Linus Rosner auf dem 14. Platz in dem international sehr stark besetzten Feld ab.