Loading...
05
08
2020
Montréal-la-Cluse

Geßner, Pakalski und Peter starten bei Tour de l’Ain mit Tour-Sieger Bernal

Das rad-net ROSE Team beim Trainingslager in Konz. Foto: rad-net ROSE Team

Die drei rad-net ROSE-Fahrer Jakob Geßner, Henrik Pakalski und Jannis Peter starten ab Freitag bei der Tour de l’Ain (UCI 2.1). Das Trio nimmt bei der dreitägigen französischen Rundfahrt mit der deutschen U23-Nationalmannschaft teil.

Nach der langen internationalen Rennpause wird die Tour de l’Ain für die drei Nachwuchstalente des rad-net ROSE Teams eine richtige aber auch großartige Herausforderung sein, denn nicht weniger als zwölf WorldTour-Mannschaften werden am Start sein. Obendrein habe große Namen wie die drei Tour-de-France-Sieger Egan Bernal, Geraint Thomas und Chris Froome ihre Teilnahme angekündigt, genauso wie Giro- und Vuelta-Gewinner Nairo Quintana. Dazu sind weitere Spitzenprofis wie Tony Martin, André Greipel und Nils Politt im Rennen.

«Das wird für die Rennfahrer schon etwas Besonderes sein, mit solchen Fahrern wie dem amtierenden Tour-Sieger Bernal Rennen zu fahren. Das bietet ihnen aber auch die Möglichkeit zu sehen, wo man steht, und ist gleichzeitig eine großartige Motivation», ist sich Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams, sicher.

Zu viel erwartet Grabsch deshalb von seinen Schützlingen nicht, möchte aber, dass sie sich gut präsentieren: «Das Niveau wird sehr hoch sein. Sie sollen sich zeigen und das Beste daraus machen. Durch die starke Besetzung wird die Rundfahrt nicht einfach sein. Aber gerade da kann man sich in Szene setzen und auf sich aufmerksam machen.»

Dass Geßner, Pakalski und Peter fit sind, das bewiesen sie in den vergangenen Tagen bei einem gemeinsamen Teamtrainingslager mit ihren rad-net ROSE-Teamkollegen in Konz. «Es ist richtig gut gelaufen. Wir hatten super Trainingsbedingungen. Die Jungs waren richtig drauf und wir konnten das harte Trainingspensum zu 100 Prozent durchziehen. Das war wichtig nach der langen Zeit, in der wir uns nicht gesehen haben und nur mit Trainingsplänen arbeiten konnten», so Grabsch.

Das Trainingslager war ursprünglich als Vorbereitung auf die U23-Meisterschaft gedacht. Die Drei-Länder-Meisterschaft, die gemeinsam mit den Nationen Luxemburg und Schweiz im luxemburgischen Diekirch ausgetragen werden sollte, musste jedoch aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Die rad-net ROSE-Fahrer bei der Tour de l’Ain (UCI 2.1):
Jakob Geßner, Henrik Pakalski, Jannis Peter