Loading...
13
07
2018
Dudenhofen

Heizomat rad-net.de verteidigt Titel in der Mannschaftsverfolgung

Leif Lampater, Felix Groß, Jasper Frahm und Lucas Liß gewannen den DM-Titel in der Mannschaftsverfolgung. Foto: Mareike Engelbrecht

Das Team Heizomat rad-net.de hat seinen Titel in der Mannschaftsverfolgung verteidigt. Bei den Titelkämpfen auf der Radrennbahn in Dudenhofen siegten Jasper Frahm, Felix Groß, Leif Lampater und Lucas Liß gegen den brandenburgischen Vierer um Sprintstar Maximilian Levy. Der zweite Heizomat rad-net.de-Vierer sicherte sich Bronze.

Bereits in der Qualifikation war das Quartett in 4:09,907 Minuten deutlich am schnellsten. Im Finale konnte es sich noch einmal steigern und besiegte in 4:07,581 Minuten die Mannschaft um Levy, die die 4000 Meter in 4:08,824 Minuten zurücklegte.

«Wir waren ein super Team und hatten schon in der Vorbereitung jede Menge Spaß zusammen. Als es dann ins Finale ging, wusste einfach jeder, was er zu tun hat und konnte nochmal mehr aus sich herausholen, es lief wie auf Schienen!», freute sich Jasper Frahm. Und Lucas Liß fügte an: «Wir haben uns konsequent mit Frank Augustin auf die Mannschaftsverfolgung vorbereitet und es hat perfekt harmoniert. Jeder hat seinen Job zu 100 Prozent erfüllt. Natürlich darf man die Vorbereitung im Heimtraining nicht vergessen und ich bedanke mich bei meinem Heimtrainer Robert Pawlowski.»

Das Kleine Finale entschied die zweite Mannschaft von Heizomat rad-net.de um Maximilian Beyer, Leon Rohde, Nils Schomber und Domenic Weinstein in 4:09,271 Minuten gegen das LKT-Team Brandenburg in 4:11,487 Minuten für sich.

Heute steht die Entscheidung im Scratch der Männer auf dem Programm.