Loading...
16
11
2020
Hagen

Kretschy und Drescher kommen zum rad-net ROSE Team

Moritz Kretschy (li.) und Laurin Drescher fahren ab 2021 für das rad-net ROSE Team. Fotos: Renate Franz

Der amtierende Junioren-Weltmeister und -Europameister Moritz Kretschy sowie Vize-Europameister Laurin Drescher fahren ab der kommenden Saison für das rad-net ROSE Team. Die beiden Ausnahmetalente wollen sich weiterentwickeln und ihren Traum, Radprofi zu werden, verfolgen.

Beide haben schon einige große Erfolge auf ihrer Liste. Im vergangenen Jahr war Kretschy genauso wie seine künftigen rad-net ROSE-Teamkollegen Tobias Buck-Gramcko und Nicolas Heinrich Teil des U19-Bahnvierers, der mit Weltrekord zum WM-Titel fuhr. Bei der diesjährigen Junioren-EM holte Kretschy in der Mannschaftsverfolgung Silber, nachdem er vergangenes Jahr schon Bronze gewann. Zudem wurde er U19-Europameister im Punktefahren. Edelmetall gab es auch für Drescher. Der 18-Jährige ist als schneller Mann bekannt, wurde 2019 Deutscher Meister im Keirin, Europameister im Teamsprint und belegte bei der WM 2019 im Teamsprint den vierten Platz. 2020 fuhr er zu Silber im 1000-Meter-Zeitfahren sowie Bronze im Scratch.

Diesen erfolgreichen Weg wollen beide weitergehen. «Ich bin sehr glücklich dabrüber, ab dem kommenden Jahr beim rad-net ROSE Team zu fahren, weil ich dort am besten Straße und Bahn unter einen Hut bekommen kann», so Kretschy, der 2020 nämlich auch Deutscher U19-Meister am Berg wurde. Der 18-Jährige aus Gelenau will sich nächste Saison für die Bahn-EM der U23-Klasse empfehlen, aber auch wichtiger Bestandteil des Teams bei den Rennen der Rad-Bundesliga auf der Straße sein.

Drescher hat sich für 2021, neben einem optimalen Anschluss an die Elite-Klasse, auch die U23-Bahn-EM als Ziel gesetzt und ist überzeugt, beim rad-net ROSE Team dafür die perfekte Umgebung gefunden zu haben. «Ich hoffe auf eine super Zusammenarbeit mit dem Team und den Trainern. Von den Teamfahrern weiß ich bereits, dass man immer auf die Unterstützung der Mannschaft zählen kann. Entsprechend möchte ich mich im Team etablieren und zeigen. Immerhin schafften es Sportler wie Pascal Ackermann und Theo Reinhardt mithilfe des rad-net ROSE Teams Weltklasse-Niveau zu erreichen», freut sich der Zwickauer auf sein Engagement beim rad-net ROSE Team.

«Wir freuen uns, mit Moritz und Laurin zwei herausragende Nachwuchstalente beim rad-net ROSE Team begrüßen zu können. Wir sind überzeugt davon, dass sie bei uns ihr ganzes Potential ausschöpfen und sich zu starken Rennfahrern entwickeln können. Dafür wollen wir ihnen die bestmögliche Unterstützung bieten», so rad-net ROSE-Teammanager Ulrich Müller.