Loading...
15
01
2020
Bremen

Madison-Weltmeister Reinhardt Zweiter beim Bremer Sechstagerennen

Theo Reinhardt vom rad-net ROSE Team hat beim Bremer Sechstagerennen den zweiten Platz belegt. Gemeinsam mit dem Franzosen Morgan Kneisky musste sich der 29-Jährige nur Nils Politt und Kenny de Ketele geschlagen geben. Die deutsch-belgische Kombination gewann mit einer Runde Vorsprung.

Reinhardt/Kneisky waren gut in die Sixdays Bremen gestartet und lagen nach dem ersten Abend auf Position zwei im Gesamtklassement. Am dritten Tag konnt das deutsch-französische Duo zwischenzeitlich sogar die Führung übernehmen, allerdings musste der amtierende Zweiermannschafts-Weltmeister aus Berlin später aufgrund von Fieber neutralisiert werden und sein Partner das Rennen mit Moritz Malcharek, dessen Mannschaftskollege ebenfalls ausgefallen war, fortsetzen.

Am vorletzten Abend kehrte Reinhardt ins Renngeschehen zurück. Prompt arbeitete sich das Duo wieder auf den zweiten Gesamtrang vor und zeigte, dass es aufs Podest gehört. Am Schlussabend versuchten sie immer wieder anzugreifen, doch Politt/De Ketele wussten sich zu wehren und ließen den später Zweitplatzierten keine Chance, sich entscheidend abzusetzen.

Mit Maximilian Beyer und Leon Rohde waren noch zwei weiteren Rennfahrer des rad-net ROSE Teams in Bremen am Start. Beyer wurde gemeinsam mit dem Schweizer Tristan Marguet Fünfter, Rohde fuhr mit Moreno de Pauw aus Belgien auf den sechsten Rang.