Loading...
20
05
2022
Brünn/Schweigen

Malcharek gewinnt 500+1 Runde – Starts bei Rad-Bundesliga und Rund um Köln

Das rad-net ROSE Team startet am Wochenende in Schweigen und Köln. Foto: Mario Stiehl

rad-net ROSE-Fahrer Moritz Malcharek hat 500+1 Runde auf der Radrennbahn in Brünn gewonnen. Die Straßen-Spezialisten des rad-net ROSE Teams sind am kommenden Wochenende bei der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» in Schweigen sowie bei dem deutschen Radklassiker Rund um Köln im Einsatz.

Der Wettbewerb wurde über fünf Etappen zu je 100 Runden auf dem 400 Meter langen Betonoval gefahren. In den ersten vier Punktefahren erhielt der Sieger jeweils 40 Punkte, der Zweitplatzierte 38 Zähler, etc., während im abschließenden Punktefahren die dort gesammelten Punkte ausschlaggebend waren. Vor dem letzten Rennen lag Malcharek auf dem zweiten Gesamtrang. Im alles entscheidenden Punktefahren hatte 24-Jährige alles unter Kontrolle und setzte sich mit insgesamt 218 Punkten am Ende deutlich vor Itamar Einhorn (177/Israel) Matevz Govekar (163/Slowenien) durch. rad-net ROSE-Teamkollege Laurin Drescher wurde Elfter.

«Jeder hat seinen Beitrag geleistet und Moritz konnte es vollenden», lobte Frank Augustin, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams, seine Schützlinge. «Alle haben sich gut gezeigt und ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen. Das lässt uns auch optimistisch die nächsten Aufgaben angehen.» Das werden für die Bahnfahrer unter anderem die traditionelle Bahnen-Tournee über Pfingsten sowie die Deutschen-Bahnmeisterschaften sein.

Für die Straßenfahrer des rad-net ROSE Teams steht derweil am kommenden Wochenende schon ein Highlight im Kalender. Am Samstag sind sie zunächst beim Großen Preis der Südlichen Weinstraße in Schweigen im Einsatz und wollen dort nach Moritz Kretschys siebten Platz bei der Erzgebirgsrundfahrt am vergangenen Sonntag ein noch besseres Resultat erzielen.

Tags darauf steht dann Rund um Köln im Kalender. Dort können sich Kretschy, Pirmin Benz & Co. mit Fahrern aus sechs WorldTour-Teams sowie drei ProTeams messen. «Wir werden uns auf keinen Fall verstecken. Unser Ziel ist es, die Gruppen zu besetzen, und zu zeigen und überhaupt gut zu präsentieren. Schließlich gibt es nicht mehr viele große Rennen in Deutschland, bei denen sich die Jungs zeigen können», sagt Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams.

Das rad-net ROSE Team beim Großen Preis der Südlichen Weinstraße
Pirmin Benz, Moritz Czasa, Laurin Drescher, Philipp Gebhardt, Franz Groß, Leon Heinemann, Moritz Kretschy, Adrian Latocha, Sven Redmann
Sportlicher Leiter: Lucas Liß

Das rad-net ROSE Team bei Rund um Köln (UCI 1.1)
Pirmin Benz, Moritz Czasa, Philipp Gebhardt, Leon Heinemann, Moritz Kretschy, Adrian Latocha, Sven Redmann
Sportlicher Leiter: Lucas Liß, Ralf Grabsch