Loading...
25
05
2020
Fürstenwalde

Pakalski schafft «Everest-Challenge»

Henrik Pakalski hat virtuell den Mount Everest erklommen. Foto: rad-net ROSE Team

Einer besonderen Herausforderung hat sich rad-net ROSE-Fahrer Henrik Pakalski am Sonntag gestellt. Auf der Online-Plattform «Zwift» bestritt er die «Everest-Challenge» und erklomm 8848 Höhenmeter am Stück.

Geschafft war die «Everest-Challenge» für den 21-Jährigen nach 9:16:40 Stunden und 207 gefahrenen Kilometern. «Hinten raus war es schon sehr anstrengend. Aber ich hatte echt gute Beine und es lief von Kilometer eins an super», berichtete Pakalski nach seiner Fahrt, die er bereits um 3:45 Uhr morgens begonnen hatte. «Aber es hat Spaß gemacht und ich freue mich, dass ich es geschafft habe.»

Für das «Everesting», benannt nach dem höchsten Berg der Erde, wird ein Anstieg solange auf und ab gefahren, bis die Höhenmeter des Mount Everest erreicht worden sind. Henrik Pakalski wählte dafür die virtuelle «Alpe du Zwift», die er dafür achteinhalb Mal bezwingen musste.