Loading...
03
05
2021
Nenzing

Pirmin Benz aktivster Fahrer beim GP Vorarlberg

Pirmin Benz vom rad-net ROSE Team im Interview. Foto: rad-net ROSE Team

Beim zweiten Lauf der österreichischen Rad-Liga hat sich das rad-net ROSE Team wieder stark präsentiert. Zwar gab es dieses Mal beim GP Vorarlberg in Nenzing kein Top-Ten-Ergebnis zu verzeichnen, aber rad-net ROSE-Fahrer Pirmin Benz wurde als aktivster Fahrer des international gut besetzten Rennens mit 200 Startern aus 16 Nationen geehrt.

Der 20-Jährige hatte sich früh im Rennen mit einer zehnköpfigen Gruppe aus dem Feld abgesetzt. Dort war Benz maßgeblich an der Tempoarbeit beteiligt und zeigte ein aktives Rennen, aber dennoch wurden die Ausreißer frühzeitig zurückgeholt. Danach gab es noch einige weitere Angriffe aus dem Feld, bei denen sich die rad-net ROSE-Fahrer vorne zeigten. Das Peloton dezimierte sich dadurch stetig und am Ende waren Pirmin Benz und Jakob Geßner in der ersten Gruppe vertreten.

Aus dieser Gruppe griff Mick van Dijke (Jumbo-Visma Development Team) im Finale an und fuhr einen Solosieg ein, während Benz auf den 14. Platz spurtete. Geßner kam als 23. ins Ziel. «Die Jungs sind wieder richtig gut gefahren, auch wenn dies das Ergebnis nicht widerspiegelt und dieses Mal keine Top-Ten-Platzierung geklappt hat», sagte Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams nach dem Rennen.