Loading...
21
06
2021
Öschelbronn/Stuttgart

rad-net ROSE Team gewinnt bei Zeitfahr-DM die Tagesmannschaftwertung

Jannis Peter verpasste bei der U23-DM im Zeitfahren eine Medaille nur ganz knapp. Foto: Dominic Reichert

Das rad-net ROSE Team hat bei der Deutschen Meisterschaft in Öschelbronn und Stuttgart wieder eine starke Leistung gezeigt. Bei der U23-DM im Zeitfahren, die zeitgleich ein Wertungsrennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» war, gewann das rad-net ROSE Team so auch die Tagesmannschaftswertung.

Zwar verpasste Jannis Peter am Samstag als Vierter des 30,5 Kilometer langen Kampfes gegen die Uhr eine DM-Medaille um nur fünf Sekunden, belegte aber in der Bundesligawertung damit Rang zwei. Mit sechs Fahrern in der Top-20 gewann das rad-net ROSE Team souverän die Tagesmannschaftswertung. Einen Platz hinter Peter wurde der in diesem Jahr lange verletzte und letztjährige Bronzemedaillengewinner Tobias Buck-Gramcko DM-Fünfter, Pirmin Benz belegte den siebten Rang, Nicolas Heinrich und Henri Uhlig kamen auf die Plätze elf und zwölf und Henrik Pakalski wurde 20.

Obendrein Moritz Kretschy das Trikot des besten Nachwuchsfahrers der Rad-Bundesliga. In der Gesamtmannschaftswertung rückte das rad-net ROSE Team auf den dritten Rang vor und liegt nur noch einen Punkt hinter Platz zwei und nur fünf Zähler fehlen zur Spitze.

Bei der Straßen-Meisterschaft tags darauf machten die WorldTour-Profis um den späteren Sieger Maximilian Schachmann und Tour-de-France-Starter Emanuel Buchmann (beide Bora-hansgrohe) das Rennen von Anfang an schwer. Damit dezimierten sie das Hauptfeld stetig und machten das Rennen zu einem wahren Ausscheidungsfahren. Pirmin Benz vom rad-net ROSE Team konnte sich dennoch vorne halten und wurde am Ende 29.