Loading...
03
09
2020
Genthin

rad-net ROSE Team peilt Medaille bei Zeitfahr-DM an

Das rad-net ROSE Team beim Trainingslager in Konz. Foto: rad-net ROSE Team

Am kommenden Sonntag werden die Deutschen U23-Meisterschaften im Einzelzeitfahren ausgetragen. Die Rennfahrer des rad-net ROSE Teams rechnen sich bei den Titelkämpfen in Genthin (Sachsen-Anhalt) Medaillenchancen aus.

«Eine Medaille ist ein realistisches Ziel», ist auch Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams, überzeugt. «Wir sind zwar nicht die Topfavoriten – das ist für mich Titelverteidiger Miguel Heidemann -, aber wir haben auch richtig gute Zeitfahrer im Team.» Zu den Fahrern, die auf dem tellerflachen Kurs, der 25 Kilometer lang ist, Chancen haben, gehören unter anderem Jannis Peter, Pirmin Benz und Jakob Geßner. Aber auch Bahn-Spezialisten wie Tobias Buck-Gramcko und Calvin Dik kommt das Terrain entgegen.

Parallel zur Zeitfahr-DM sind die rad-net ROSE-Fahrer Felix Groß, Nicolas Heinrich, Theo Reinhardt, Leon Rohde, Nils Schomber und Domenic Weinstein mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Baltyk-Karkonosze Tour (UCI 2.2) in Polen im Einsatz. Allerdings wurden die ersten beiden Tage der Rundfahrt aufgrund der Lage rund ums Coronavirus in Kolberg abgesagt und startet erst morgen.

 

Das rad-net ROSE Team bei der U23-Meisterschaft im Zeitfahren:
Pirmin Benz, Tobias Buck-Gramcko, Calvin Dik, Jakob Geßner, Henrik Pakalski, Jannis Peter, Linus Rosner, Marten Schomburg, Henri Uhlig
Sportlicher Leiter: Lucas Liß

Die rad-net ROSE-Fahrer bei der Baltyk-Karkonosze Tour
Felix Groß, Nicolas Heinrich, Theo Reinhardt, Leon Rohde, Nils Schomber und Domenic Weinstein
Sportlicher Leiter: Frank Augustin