Loading...
17
04
2020
Frankfurt

rad-net ROSE Team startet bei virtueller GCA Liga

Die Straßenfahrer des rad-net ROSE Teams 2020. Foto: Mareike Engelbrecht/rad-net ROSE Team

Am morgigen Samstag, dem 18. April, feiert die «GCA Liga powered bei Müller – Die lila Logistik» ihre Premiere. Bei den virtuellen Bundesliga-Rennen auf der Online-Plattform «Zwift» wird auch das rad-net ROSE Team wie viele weitere Bundesliga-Mannschaften vertreten sein.

Das deutsche Continental-Team mit Sitz in Hagen hat für die Rennserie zwölf Rennfahrer gemeldet – welche Fahrer bei welchem Rennen zum Einsatz kommen, wird kurzfristig entschieden. Pirmin Benz, Maximilian Beyer, Tobias Buck-Gramcko, Calvin Dik, Jasper Frahm, Jakob Geßner, Nicolas Heinrich, Henrik Pakalski, Jannis Peter, Marten Schomburg und Henri Uhlig wollen die Farben des rad-net ROSE Teams vertreten. Hinzukommt noch Profi-Rennfahrerin Romy Kasper als Gastfahrerin, da auch Mixed-Mannschaften zugelassen sind.

Die GCA Liga besteht aus fünf Rennen, die an den kommenden vier Samstagen sowie den darauffolgenden Mittwoch gefahren werden. Dabei geht es nicht nur um die jeweiligen Siege in den virtuellen Rennen, sondern auch um die Gesamtwertung für den besten Rennfahrer und die beste Mannschaft.

«Wir nehmen das Online-Angebot gerne an und freuen uns bei der GCA Liga dabei zu sein. In der rennlosen Zeit sind die virtuellen Bundesliga-Rennen ein kleiner zusätzlicher Motivationsschub für unsere Rennfahrer. Natürlich wollen wir uns und unsere Sponsoren dort auch gut präsentieren und haben die Teamwertung ins Auge gefasst», so Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams.

Alle Rennen werden auch per Livestream im Internet übertragen.