Loading...
03
03
2020
Poreč

rad-net ROSE Team startet in Kroatien in die Straßensaison 2020

Die Rennfahrer des rad-net ROSE Teams beim Trainingslager auf Mallorca. Foto: rad-net ROSE Team

Das rad-net ROSE Team startet morgen in Kroatien in die Straßensaison 2020. Bei der Umag Trophy (4. März, UCI 1.2), der Poreč Trophy (8. März, UCI 1.2) sowie der Rundfahrt Istrian Spring Trophy (12.-15. März, UCI 2.2) vertreten Jakob Geßner, Henrik Pakalski, Jannis Peter, Linus Rosner, Marten Schomburg und Jasper Frahm die Farben des deutschen Continental-Teams.

«Der Saisonstart in Kroatien mit den zwei Eintagesrennen und der kurzen Rundfahrt bietet eine optimale Vorbereitung für die jungen Rennfahrer. Nachdem wir auf Mallorca gut trainiert haben und alle gesund geblieben sind, passen die Rennen gut rein, da sie noch nicht richtig hart sind, aber schon erste Anhaltspunkte aufzeigen werden», so Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams.

Die beiden Eintagesrennen gehen über 154 und 156 Kilometer. Die Rundfahrt startet mit einem kurzen Prolog, dem Etappen ebenfalls über rund 160 Kilometer folgen. Die Profile sind alle leicht wellig bis anspruchsvoll. «Bei Poreč Trophy, die im Vergleich zur Umag Trophy mit ihrem Anstieg hinauf ins Ziel etwas schwerer ist, wollen wir uns schon vorne zeigen. Wenn wir uns dort oder bei der Istrian Spring Trophy platzieren könnten, wäre das natürlich super für die Moral», so Grabsch.

Das Aufgebot des rad-net ROSE Teams für die Rennen in Kroatien:
Jasper Frahm, Jakob Geßner, Henrik Pakalski, Jannis Peter, Linus Rosner, Marten Schomburg
Sportlicher Leiter: Ralf Grabsch