Loading...
14
06
2022
Leuggern/Büttgen

rad-net ROSE Team überzeugt in der Schweiz – Medaillen in allen Disziplinen bei Bahn-DM das Ziel

Leon Heinemann (im Vordergrund) und Moritz Czasa präsentierten sich in der Schweiz stark. Foto: Mareike Engelbrecht

Das rad-net ROSE Team hat am vergangenen Wochenende mit starken Leistungen bei den Rennen in der Schweiz überzeugt. In den kommenden Tagen sind die rad-net ROSE-Fahrer bei der Deutschen Bahn-Meisterschaft in Büttgen im Einsatz und hoffen auf Medaillen in allen Ausdauerdisziplinen.

Beim Großen Preis des Kantons Aargau schaffte rad-net ROSE-Fahrer Sven Redmann den Sprung in die sechsköpfige Ausreißergruppe des Tages. Als allerdings die drei WorldTour-Profis um Ausreißerkönig Thomas de Gendt (Lotto-Soudal) ernst machten, blieb Redmann zwar als letzter der Nachwuchsfahrer noch an dem Trio dran, musste dann aber doch reißen lassen und wurde vom Feld wieder eingeholt. Während Marc Hirschi (UAE-Team Emirates) einen Heimsieg feierte, kamen Moritz Kretschy und Pirmin Benz in einer Gruppe mit dem dreifachen Weltmeister Peter Sagan (TotalEnergies) ins Ziel und gehörten zu den gerade mal elf U23-Fahrern, die nach 173,8 Kilometern das Ziel erreichten.

Tags darauf belegte Benz im Wertungsrennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» in Gippingen den achten Platz. Er war Teil einer Spitzengruppe, die sich kurz nach Rennhälfte gelöst hatte und den Tagessieg, den sich Bora-hansgrohe-Profi Luis-Joe Lührs schnappte, unter sich ausmachte. Stark präsentierten sich auch die beiden rad-net ROSE-Fahrer Leon Heinemann und Moritz Czasa, die in der ersten Verfolgergruppe ins Ziel kamen und die Plätze 14 und 25 belegten. «Die Jungs haben an beiden Tagen ein richtig gutes Rennen gefahren – zumal man bedenken muss, dass wir eine reine U23-Mannschaft sind. Das wollen wir mit in die kommenden Wochen nehmen. Ich bin sehr zufrieden», bilanzierte Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams.

Für die Bahn-Spezialisten des rad-net ROSE Teams wartet diese Woche das erste Saisonhighlight. In Büttgen wird die Bahn-DM ausgetragen und das rad-net ROSE Team wird in voller Stärke antreten. In den vergangenen Tagen bereiteten sich die Bahnfahrer über die Oberösterreich-Rundfahrt auf die Titelkämpfe vor, um die nötige Rennhärte zu bekommen. «Wir wollen in allen Ausdauerdisziplinen ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe mitreden. Insbesondere in der Mannschafts- sowie der Einerverfolgung wollen wir um den Sieg fahren. Fahrer wie Theo Reinhardt und Moritz Malcharek haben auch in den Massenstarts gute Chancen auf Edelmetall», ist Tim Zühlke, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams, zuversichtlich.

Heute fällt bereits die Entscheidung in der Einerverfolgung, morgen steht die Mannschaftsverfolgung auf dem Programm. Am Donnerstag wird um die Medaillen im Scratch und Ausscheidungsfahren und am Freitag im Punktefahren gefahren. Am Samstag ist das Zweiermannschaftsfahren angesetzt.

Das rad-net ROSE Team bei der Bahn-DM:
Tobias Buck-Gramcko, Laurin Drescher, Franz Groß, Nicolas Heinrich, Moritz Malcharek, Theo Reinhardt, Leon Rohde
Sportlicher Leiter: Tim Zühlke