Loading...
26
11
2019
Hagen

U19-Weltmeister Buck-Gramcko und Heinrich kommen zum Team Heizomat rad-net.de

Tobias Buck-Gramcko (li.) und Nicolas Heinrich fahren ab 2020 für das Team Heizomat rad-net.de. Foto: Renate Franz

Die beiden Junioren-Bahnweltmeister Tobias Buck-Gramcko und Nicolas Heinrich fahren ab der kommenden Saison für das Team Heizomat rad-net.de. Die beiden Ausnahmetalente wollen sich vor allem auf der Bahn weiterentwickeln und ihren Traum von einer Teilnahme an den Olympischen Spielen verfolgen.

Beide haben schon einige große Erfolge auf ihrer Liste. Bei den Bahn-Europameisterschaften der U19-Klasse holten sie gemeinsam mit dem deutschen Vierer Bronze. Und rund vier Wochen später gewannen sie bei den U19-Bahn-Weltmeisterschaften in Frankfurt an der Oder mit dem Quartett des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) den WM-Titel in Weltrekordzeit (3:58,793 Minuten).

Auch in den Einzeldisziplinen waren sie erfolgreich. Heinrich holte bei der EM den Titel in der Einerverfolgung, während Buck-Gramcko dort auf den Silberrang fuhr. Bei der WM tauschten sie die Plätze: Buck-Gramcko schnappte sich das Regenbogentrikot und Heinrich belegte den zweiten Platz. Besonders beeindruckend: Tobias Buck-Gramcko konnte bei der WM auch sämtlichen Kurzzeitspezialisten ein Schnippchen schlagen und wurde obendrein Weltmeister im 1000-Meter-Zeitfahren. Selbes gelang ihm bereits einige Tage vorher bei der Deutschen Bahn-Meisterschaft.

Diesen Weg wollen beide weitergehen. «Das Team Heizomat rad-net.de bietet auch uns Bahnspezialisten eine der wenigen Chancen, unsere Ziele auf der Bahn im Rahmen eines Teams zu verfolgen», so der 18-jährige Buck-Gramcko. «Ich hoffe auf eine angenehme Umgebung und eine bestmögliche Unterstützung, um meine Ziele zu erreichen. Ich will mich weiter verbessern sowie erste Erfahrungen mit dem Vierer sammeln und dann werden wir sehen, wofür es reichen wird.»

«Für Heizomat rad-net.de zu fahren, ist mein großes Ziel seit Anfang des letzten Jahres gewesen und ich bin sehr glücklich, dieses erreicht zu haben», erklärte Heinrich, der auch auf der Straße Bronze bei der DM im Einzelzeitfahren holte. «Ich möchte meine Fähigkeiten auf der Bahn sowie im Einzelzeitfahren weiter verbessern und mich nach einer Eingewöhnungszeit 2020 im Elitebereich etablieren. Ein primäres Ziel für kommendes Jahr ist aber auch die Teilnahme an der U23-EM.»

«Wir freuen uns, mit Tobias und Nicolas zwei herausragende Nachwuchstalente des deutschen Radsports in unserer Mannschaft begrüßen zu können. Beide haben ein Riesenpotential und wir wollen ihnen eine bestmögliche Grundlage bieten, sich weiterzuentwickeln. Wir sind uns sicher, mit ihnen bereits in der kommenden Saison den ein oder anderen Erfolg feiern zu können», so Teammanager Ulrich Müller.