Loading...
17
08
2020
Oberhausen-Rheinhausen/Valga

Uhlig Fünfter bei Derny-DM – Top-Ten-Platzierungen bei Baltic Chain Tour

Henri Uhlig fuhr mit Schrittmacher Carsten Straßmann auf den fünften Platz der Derny-DM. Foto: Mareike Engelbrecht

In den vergangenen Tagen habe die Rennfahrer des rad-net ROSE Teams einige starke Platzierungen einfahren können. Henri Uhlig wurde Fünfter bei der Deutschen Derny-Meisterschaft und Pirmin Benz, Tobias Buck-Gramcko, Jasper Frahm sowie Linus Rosner überzeugten bei der Baltic Chain Tour (UCI 2.2) mit Top-Ten-Ergebnissen.

Uhlig war auf der Radrennbahn in Oberhausen-Rheinhausen erstmals bei einer Derny-DM am Start und qualifizierte sich über die Vorläufe souverän für das Finale. Dort hatte er allerdings mit der Acht nur die vorletzte Startposition gezogen. Während die Gespanne an der Spitze des Rennens das Tempo hochhielten, mussten Uhlig und sein Schrittmacher Carsten Straßmann auch ordentlich Tempo fahren, um zum Spitzentrio nach vorne aufschließen zu können. Das kostete allerdings viel Kraft, sodass der 19-Jährige nicht mehr in Entscheidung eingreifen konnte. Auf den letzten Runden kam er aber nochmal an den Viertplatzierten heran, schaffte es aber nicht mehr, vorbeizuziehen.

Dennoch zeigte sich Uhlig zufrieden: «Ich persönlich bin mit dem fünften Platz sehr zufrieden, vor allem mit der kurzen Vorbereitung auf die DM. Anfangs dachte ich, dass der achte Startplatz nicht schlimm ist, aber es war dann schon weit nach vorne. Das Tempo war hoch und ich wusste, dass ich es nicht lange halten kann. Aber 15 Runden vor Schluss konnte ich nochmal die Attacke auf Platz vier probieren, bin dann aber leider explodiert», bilanzierte Henri Uhlig.

Bei der Baltic Chain Tour spurteten Jasper Frahm und Tobias Buck-Gramcko im Massensprint auf der zweiten Etappe auf die Plätze neun und zehn und sorgten damit für die ersten beiden Top-Ten-Platzierungen. Am dritten und letzten Tag kam Linus Rosner auf den neunten Platz. Durch die guten Leistungen bei ihrem Einsatz mit der deutschen Nationalmannschaft, belegten schließlich Pirmin Benz, der an den ersten beiden Tagen 18. beziehungsweise 15. wurde, und Buck-Gramcko Rang fünf und sechs in der Nachwuchswertung.

Pech hatten derweil Jakob Geßner, Henrik Pakalski, Jannis Peter und Marten Schomburg. Sie waren beim GP Zandvoort in den Niederlanden am Start und hofften auf ein gutes Rennen, aber nach 100 von 150 zu fahrenden Kilometern musste das Rennen aufgrund eines starken Unwetters abgebrochen werden. Das Wasser stand über zehn Zentimeter hoch auf den Straßen.