Loading...
11
03
2021
Umag

Uhlig im Prolog der Istrian Spring Trophy nur knapp geschlagen

Henri Uhlig (li.) wurde im Prolog der Istrian Spring Trophy Zweiter hinter Lars Boven (Mitte) und vor Jakub Mareczko. Foto: Mario Stiehl

Henri Uhlig vom rad-net ROSE Team ist ein guter Start in die Istrian Spring Trophy (UCI 2.2) gelungen. Zum Auftakt belegte der 19-Jährige den zweiten Platz beim Prolog in Umag und musste sich nur ganz knapp Lars Boven (Jumbo-Visma) geschlagen geben.

In 1:13 Minuten für die Strecke von einem Kilometer war Uhlig nur acht Zehntelsekunden langsamer als der siegreiche Niederländer. Mit einer Sekunde Rückstand belegte Jakub Mareczko (Vini Zabù) Rang drei. «Mein Ziel war schon, weit vorne reinzufahren. Aber mir ging es die Woche nicht so gut, weshalb ich mich umso mehr über das Ergebnis freue», sagte Uhlig, der seine erste Podiums-Platzierung bei einem UCI-Rennen in der Elite-Klasse überhaupt einfahren konnte.

Damit liegt Henri Uhlig mit demselben Abstand auch in der Gesamtwertung auf dem zweiten Rang. Zudem trägt er auf der morgigen ersten Etappe das blaue Sprinttrikot.

Für den weiteren Verlauf der Rundfahrt hofft Uhlig auf noch ein gutes Resultat – für sich oder seine rad-net ROSE-Teamkollegen. «Vielleicht ergibt sich im Sprint noch eine Möglichkeit für eine gute Platzierung. Und ich will die Jungs an den Bergen unterstützen.» Die kroatische Rundfahrt geht über vier Tage und endet am Sonntag nach drei hügeligen und anspruchsvolleren Etappen, die alle rund 160 Kilometer lang sind, wieder in Umag.

Das rad-net ROSE Team in Kroatien:
Pirmin Benz, Jakob Geßner, Henrik Pakalski, Jannis Peter, Linus Rosner, Henri Uhlig
Sportlicher Leiter: Ralf Grabsch