Loading...
04
11
2019
Minsk

Vierer fährt beim Weltcup-Auftakt erneut deutschen Rekord

Der Heizomat rad-net.de-Vierer bei der Bahn-DM in Berlin. Foto: Lars Halfpap

Die Rennfahrer des Teams Heizomat rad-net.de haben beim Bahn-Weltcup in Minsk (Weißrussland) erneut starke Ergebnisse einfahren können und in der Mannschaftsverfolgung gab es sogar zwei neuerliche deutsche Rekorde.

Der deutsche Vierer – mit Felix Groß, Theo Reinhardt, Leon Rohde und Domenic Weinstein komplett aus Rennfahrern des Teams Heizomat rad-net.de bestehend – qualifizierte sich als Siebter für das Mannschaftsverfolgungs-Turnier. Das Quartett steigerte sich von Lauf zu Lauf. In der ersten Runde, in der Heizomat rad-net.de-Fahrer Nils Schomber für Rohde eingetauscht wurde, verbesserten sie die nationale Rekordmarke bereits auf 3:53,183 Minuten und erreichten damit das Kleine Finale um Rang drei. Im Finallauf fuhr der Vierer noch schneller und steigerte sich auf 3:52,685 Minuten, musste sich aber Italien geschlagen geben und wurde Vierter.

Auf Platz sechs fuhr Weinstein in der Einerverfolgung. Im Zweiermannschaftsfahren kamen die Deutschen Meister Reinhardt und Maximilian Beyer, ebenfalls vom Team Heizomat rad-net.de, auf Rang acht. Beyer war zudem im Omnium am Start und wurde 13.

Am kommenden Wochenende findet bereits der nächste Lauf des Bahnrad-Weltcups in Glasgow (Großbritannien) statt. Vom Team Heizomat rad-net.de werden dort Maximilian Beyer und Jasper Frahm im Einsatz sein.