Loading...
30
10
2019
Minsk

Weltcup-Auftakt mit sechs Bahnradsportlern des Teams Heizomat rad-net.de

Der Heizomat rad-net.de-Vierer bei der Bahn-DM in Berlin. Foto: Lars Halfpap

In Minsk eröffnen die Bahnradsportler am kommenden Wochenende ihre Weltcup-Saison. Vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wurden für den ersten von insgesamt sechs Weltcup-Läufen sechs Rennfahrer des Teams Heizomat rad-net.de nominiert. Maximilian Beyer, Felix Groß, Theo Reinhardt, Leon Rohde, Nils Schomber und Domenic Weinstein werden in den Ausdauerdisziplinen am Start sein.

«Unser Ziel bei den Weltcups ist es, die Olympiaqualifikation abzusichern und den Trend des letzten Winters fortzusetzen, indem wir die Zeiten weiter verbessern und den Schritt, den wir bei der Europameisterschaft vor wenigen Tagen gemacht haben, nochmal bestätigen», so Sven Meyer, Sportlicher Leiter des Teams Heizomat rad-net.de und Bahn-Bundestrainer.

Am Donnerstagabend wird zunächst die Qualifikation in der Mannschaftsverfolgung ausgefahren, wo mit Groß, Rohde, Reinhardt, Schomber und Weinstein dieselben Rennfahrer wie bei der EM eingesetzt werden. Die Wettbewerbe werden am Freitag forgesetzt. Hier fallen dann die Entscheidungen in der Mannschaftsverfolgung und im Punktefahren. Um die Siege im Scratch, Omnium, Zweiermannschaftsfahren und in der Einerverfolgung wird an den folgenden beiden Tagen gefahren. Im Zweiermannschaftsfahren wollen Reinhardt/Beyer und in der Verfolgung Weinstein ihre starken Leistungen von der EM bestätigen.

Nach Minsk geht es bereits am darauffolgenden Wochenende mit dem Weltcup in Glasgow (Großbritannien) weiter. Danach folgen die Weltcuprennen in Hongkong (29. November bis 1. Dezember), Cambridge (Neuseeland, 6. bis 8. Dezember) und Brisbane (Australien, 13. bis 15. Dezember), ehe das Finale vom 24. bis 26. Januar in Milton (Kanada) ausgetragen wird.

Die Rennfahrer des Teams Heizomat rad-net.de beim Bahn-Weltcup in Minsk:
Maximilian Beyer, Felix Groß, Theo Reinhardt, Leon Rohde, Nils Schomber, Domenic Weinstein
Sportlicher Leiter: Sven Meyer